Abschied vom Rechenzentrum

Lebenslauf
Adressen Links
Gedichte Texte
Predigten Seminare
Impressum


Pizza zum Abschied
Abschied vom Rechzenzentrum
der Ruhr - Universität Bochum


From:manfred.hauenschild@ruhr-uni-bochum.de
To: rz-m@ruhr-uni-bochum.de,
     rz-s@ruhr-uni-bochum.de,
     rz-leitung@ruhr-uni-bochum.de
Subject: Pizza zum Abschied

                                                                                RZ RUB 12.12.2000

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
    oder, soweit ihr es wollt,
Liebe Freundinnen und Freunde,
heute (12.12.) werde ich im Rahmen der Weihnachtsfeier meinen
Ausstand geben. Ich wähle diesen Weg, weil ich aus persönlichen
Gründen keine eigene Feier organisieren will und weil bei dieser
Gelegenheit auch einige Ehemalige mit dabei sein werden.

Ausdrücklich lade ich aber euch alle ein, um 14.30 Uhr mit mir
vor NA 04/255 Pizza zu essen, auch wenn ihr euch, aus welchen
Gründen auch immer, zur Weihnachtsfeier nicht angemeldet habt.

Seit April 1968 bin ich an der Uni Bochum, zunächst als Student
der Physik und der Mathematik. Ich war nach meinem Studium der
Evangelischen Theologie mit meiner Frau zusammen als Vikar der
Ev. Kirche von Westfalen nach Bochum geschickt worden. Wir kamen
in die Altstadtgemeinde Bochum. Ich habe dann aber nach fünf
Monaten das Vikariat abgebrochen, weil ich keine Möglichkeit
sah, bei dem Konkurrenzkampf der Pfarrer und den Spannungen mit
dem Personal glaubhaft von der Liebe Gottes zu den Menschen zu
reden. Während des Studiums habe ich das Hauptfach gewechselt
und bin seit Juni 1973 am Rechenzentrum angestellt, zuerst als
Systemprogrammierer bei Manfred Rosendahl. Seit Oktober 1976
habe ich den Arbeitsbereich Anwendersoftware geleitet bis zur
Neustrukturierung des Rechenzentrums. Über die Veränderungen
meiner Aufgaben habe ich in einem Beitrag zur Emeritierung von
Professor Ehlich geschrieben.

Mir hat es schon sehr gefehlt, in der Runde der Abteilungsleiter
über die Belange des Rechenzentrum nachzudenken und den
Bereich Anwendersoftware zu vertreten. Ich hatte mich schon in
dieser Zeit um einen geordneten Ausstieg im Rahmen einer 58-er
Regelung bemüht und habe mich nicht gewundert, dass ich bei
den nur noch vier Abteilungsleitern nicht mehr dabei war. Utes
und meine Bemühungen um eine eigene Abteilung waren leider
erfolglos.

Nun bin ich nach zwei Jahren Altersteilzeit ab 1.1.2001 Rentner.
Mein Versuch, mit dem Rechenzentrum durch einen Berater- oder
Werksvertrag weiter in Verbindung zu bleiben, ist gescheitert.
Ein Kabinetsbeschluss wäre dazu notwendig gewesen. Ich bin
aber als Student weiter Mitglied der Universität. Vielleicht wird
eine Promotion daraus. Ich habe Interesse zu gehen, nicht weil
ich den Ruhestand suche, sondern weil ich eine dritte Lebens-
phase beginnen möchte. Hier will ich, so zeichnet es sich ab,
mitarbeiten, in Bochum ein Hauskirchen-Netzwerk aufzubauen.
Das ist ein Modell christlicher Gemeinde, das nach der Apostel-
geschichte 2, 41-47 auf der Basis von Hausgemeinden aufbaut.
Wer mehr darüber wissen will oder Fragen zur Botschaft des
Neuen Testaments hat, kann mich ansprechen. Ich spreche gerne
darüber, will mich aber niemandem aufdrängen.

Seit Jahren arbeite ich viel mit dem Internet. So habe ich mich
auch auf meiner Homepage ausführlich persönlich vorgestellt.

Mit freundlichen Gruessen

Manfred Hauenschild

Rechenzentrum der Ruhr-Universitaet Bochum, 44780 Bochum
T. 0234 32-24019 Nachricht ueber 24000, Fax 0234 32-14214
E-Mail beruflich bitte nur an: software@ruhr-uni-bochum.de
http://www.ruhr-uni-bochum.de/rz-mitarbeiter?manfred-hauenschild
http://www.ruhr-uni-bochum.de/software (Einstiegsseite Software)
<>< <>< <>< <>< <>< <>< ><> <>< <>< <>< <>< <>< <><
Ab 1. Januar 2001 bin ich Rentner. Privat erreichen Sie mich so:
Manfred Hauenschild       Falterweg 24
Fon 0234 9731530, 44799 Bochum   E-Mail: hauenmfg@rub.de
http://homepage.ruhr-uni-bochum.de/manfred.hauenschild

Autor: Manfred Hauenschild, Bochum, 12.12.2000