HKN – INFO Nov.-Dez. 2012

 

 

 
 

 

 


 

 

 

 

                   Hauskirchen-Netzwerk       

                    Rhein-Ruhr

                                                im

       Hauskirchen-Netzwerk Deutschland e.V.                            

                          www.hauskirchennetzwerk.de       

 

 

 

                                             Einfache Gemeinde

                       www.einfachegemeinde.de

                                

                 Community:  leben.einfachegemeinde.de

 
                               Das Wort für Nov.-Dez. 2012

Johannes 15, 8: „Hierin wird mein Vater verherrlicht, dass ihr viel Frucht bringt und meine Jünger werdet."

Ohne Jüngerschaft  gibt es kein wahres Christsein. Jesus hat uns in die Nachfolge gerufen, das bedeutet, den Ruf zur Jüngerschaft anzunehmen. Jesus sagt: Nehmt auf euch mein Joch, und lernt von mir! Denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig. Da ist kein Zwang! Weil Jesus unser Herz gewonnen hat durch seine Liebe zu uns, die er am Kreuz für uns bewiesen hat, deshalb wollen wir doch mit ihm gehen! Jünger zu sein bedeutet, ein Lernender zu werden. Das hebräische Wort für Jünger heißt "Talmidim" und bedeutet Lernender. Das englische Wort heißt "disciple" und bedeutet so viel wie Disziplinierter. Ein Jünger ist also ein Lernender, ein Schüler, der versucht, die Worte Jesu auf das eigene Leben anzuwenden. Nur so wird ein Gläubiger auch in das Bild Jesu verwandelt werden. Nicht Gott wird diese Aufgabe für uns erledigen. Wir sind aufgefordert, den alten Menschen abzulegen und den neuen Menschen anzuziehen. Gott gibt uns durch seinen Heiligen Geist die Kraft dazu, unsere alte Natur zu kreuzigen und die Begierden des alten Menschen zu überwinden.

Doch diese Schule beginnt mit der Entscheidung zur Nachfolge. Jesus sagte zu einem Mann, der ihm folgen wollte, doch zunächst seinen verstorbenen Vater begraben wollte: Lass die Toten ihre Toten begraben! Du aber geh hin und verkündige das Reich Gottes! Wäre dieser Mann nach Hause gegangen, womöglich hätte seine Familie ihn aufgehalten oder ihm die Entscheidung ausgeredet. Doch die Entscheidung zur Nachfolge Jesu hat Priorität vor allen anderen Dingen. Wer nicht bereit ist, alles für Jesus loszulassen, wie materielle Dinge, Beziehungen oder gesellschaftliche Stellungen, der ist ungeeignet, ein Jünger Jesu zu werden. Wir sollen uns ganz an Jesus hängen. Ein Jünger lernt die geistlichen Wahrheiten des Himmelreichs. Uns sind das Wort Gottes und der Heilige Geist gegeben, die uns in die Schule nehmen, damit wir für die geistlichen Kämpfe in dieser Welt gewappnet sind. Das geschieht in 3 Schritten. Der erste beginnt mit der Erkenntnis, dem Wissen und Verstehen. Da geht es um die Theorie. Wenn wir aber Gottes Wort hören, ohne die gewonnenen Erkenntnisse umzusetzen, sind wir Hörer allein, aber keine Lernende. Dies ist der zweite und wichtigere Teil: Es soll praktisch angewandt werden, was man gelernt hat, sonst bleibt der Glaube tot. Das bedeutet, Fehler zu machen, zu wiederholen und zu üben, geduldig zu sein und dranzubleiben. Wir lassen unseren Charakter vom Hl. Geist verändern, lernen Prioritäten zu setzen, aber auch, andere Menschen zu Jesus zu führen. Das führt den Jünger in die dritte Stufe, die geistliche Reife, in der er gelernt hat, entsprechend dem Wort Gottes zu leben, in enger Beziehung zu Ihm. Nur dadurch ist er ein wahrer Jünger Jesu und wird so zu einem Menschen, durch den Gott diese Welt segnen und verändern kann, er kann viel Frucht bringen und wieder andere in die Jüngerschaft führen.

                                                                                                          Edelgard

                             Verantwortlich im Netzwerk R-R   

Edelgard u. Werner Pätzold

0234-680101                       

 44793 Bochum, Alemannenstr. 8         

 edelgard.paetzold@web.de / w-paetzold@web.de

Manfred Hauenschild               0152 2894 2997.

 44799 Bochum, Markstr. 346

 60435 Frankfurt-Eckenheim, Kurzröderstr. 5    

 hauenmfg@rub.de

Spendenkonto Hauskirchen-Netzwerk-Deutschland e.V.:

Kto.-Nr.:  0026404806  Sparkasse Bochum  BLZ 430 500 01

                      Hauskirchen-Netzwerk Bochum www.hkn-bo.de

Hausgemeinde Landungsbrücke Bochum, Alemannenstr. 8, W. u. E. Pätzold                    Treffen Fr. ab 19.30 Uhr mit gem. Abendessen, Gebet Mi. ab 19 Uhr (tel.nachfragen) www.landungsbruecke-bochum.de   

Hausgemeinde bei Christian u. Judith Pätzold, Alemannenstr. 8, zweiter Stock

Treffen Fr. 19 Uhr mit Abendessen, Tel.: 0234-6405368, (1x monatl. in Wesel) cm_paetzold@web.de, www.hausgemeindebp.de

Hausgemeinde Engelsburg, bei Fam. Heinz-Willy Orzel u. Raquel LopezGarcia Engelsburger Str. 74, Treffen tel. anfr. 0172-5432810, heinz-willy.orzel@web.de   

Hausgemeinde bei Manfred Hauenschild,Tel.:015228942997, hauenmfg@rub.de

God`s Family live (Netzwerk-Hausgottesdienst und mehr!) 2 x monatl. in BO:                       am 2. So. im Mon. 14.30 Uhr Gottesdienst, Kaffeetrinken, Gespräche,

am 4. So. im Mon. 13 Uhr Mittagessen (bring and share), Gottesdienst, Kaffee-         trinken, Gespräche, Spazieren, Ort: Alemannenstr. 8, bei Jost oder Pätzold

Jüngerschaftsschule m. Richard, jeden Di., 18 Uhr, ab 10.07.12, bei Aaron Jost

                                  Befreundete Hausgemeinden

Hausgemeinde (Berg)kamen, Andreas u. Conny Schleef, Treffen jeden So. 15 Uhr in der Wohngemeinschaft, Mühlenstraße 55, 59174 Kamen, Tel.: 02307-60430, connyschleef@web.de, www.zufluchtsort.com

Hausgemeinde Wesel, Beate Hillesheim, Rosi Mitschke, Treffen jeden Di. 19 Uhr bei Hillesheim, Hans-Böckler-Str, b.hillesheim@gmx.com, rosi-84@hotmail.de       

Hausgemeinde Oberhausen, Richard u. Rose Schutty, Akazienstr.136, Treffen

jeden Mi. 18 Uhr, Tel.: 0208-8219220, richard.schutty@taube-lebensdienst.de

Hausgemeinde Essen, Angelika Wille, Turmstr. 8, Tel. 0201-3658996, angelikawille@hotmail.com

                         

                                  Befreundete Hauskirchen-Netzwerke

 

Hauskirchen-Netzwerk in Linden/Pfalz, Friedrich und Brigitte Richers

Hauskirchen-Netzwerk Konstanz, Johannes Wöhr, www.hauskirche-konstanz.de

 

                                       Befreundete Dienste

 

TAUBE-Lebensdienst, Richard u. Rose Schutty, 0208-8107758, Akazienstr. 136, 46045 Oberhausen, Büro: Nohlstr.43, 46045 Oberhausen, Tel.: 0208-8219220

info@taube-lebensdienst.de

ORA-International, Heinz Floreck, Stumpfweg 16, 34516 Vöhl, www.ora-international.de, Matthias u. Carolene Floreck, Solinger Str. 17, 34497 Korbach, Tel.: 05631-5617620, E-Mail: floreck@ora-int.org

Shelter Now Germany, Udo Stolte, Waisenhausdamm 4, Braunschweig, www.shelter.de

GUTES AUS 2.HAND:  Arche Zentrum Wesel,  Peter u. Angelika Rode, Wesel-Stadtmitte, Doelenstr. 3, Gebrauchtmöbel, Umzüge, Tel. 0281–300 2440,

www.arche-zentrum.de

 .

 

 

 

Netzwerk-Termine Nov.-Dez. 2012

 

 

 

 

 

Fr.02.11.12

18 Uhr Regio/BO-Treffen bei Christian u. Judith, anschl. Hausbibelabend

 

Sa.03.11.12

18:00 Uhr, Eisbrecher-Godi Oberhausen, Thema: die Stimme Gottes hören, mit Richard Schutty, im CVJM Gruppenraum 1, Marktstraße 150

 

09.-11.11.12

Seminar-WE

An diesem WE kommen als Referenten Günther Hess und David Sierig, Berlin, nach Bochum:

 

Fr.09.11.12

19.30 Uhr gemeinsamer Hausgemeinde-Abend mit Günther Hess und David Sierig, mit Abendmahl, Abendessen, Vorstellung, Einführung, in

Bochum, Alemannenstr. 8, mittlere Wohnung

 

Sa.10.11.12

10.30 – ca.17 Uhr Seminar mit Günther Hess u. David Sierig, Berlin

Thema: geistl./persönl. Wachstum u. gemeindl. Multiplikation, in Bochum, Alemannenstr. 8

 

So.11.11.12

 

14.30 Uhr God´s Family live in Bochum, Alemannenstr. 8, mit Lobpreis, Predigt: David Sierig, Kaffee u. Kuchen

 

Do.15.11.12

19.30 Uhr AMIN-Gebet, Freie Christengemeinde Bochum, Gustavstr.6-8

 

So.25.11.12

Totensonntag

13 Uhr God´s Family live zum Ewigkeitssonntag, mit gem. Mittagessen (bring and share), in Bochum, Alemannenstr. 8

 

Sa.01.12.12

18:00 Uhr, Eisbrecher in Oberhausen, mit Richard Schutty, im CVJM Gruppenraum 1, Marktstraße 150

 

So.09.12.12

14.30 Uhr God´s Family live in Bochum, Alemannenstr. 8

 

Fr.21.12.12

19.30 Uhr Hauskirchen-Weihnachtsfeier mit Lobpreis, Weihn.-liedern,

-vorträgen, gem. Essen, Krabbelsack, in Bochum, Alemannenstr. 8,

 

26.12.-06.01.13

Hausgemeinde-Fam.-Freizeit in Nauders, Österreich

 

Vorschau:

   

Allianz-Gebetswoche 2013:

So.13.01.13, 10.30 Uhr, Generationengottesdienst, Trinitatiskirche Bochum

Mi.16.01.13, 20 Uhr, „unser“ Alianz-Gebetsabend in der FeG, Dirschauerstr.                  

 

                    

            Familiennachrichten: Dieter und Martina Scheer sind erneut Großeltern geworden:

             Am 05.10.12 kam die kleine Neela Timea gesund und natürlich auf die Welt. Wir

             wünschen euch und der Fam. Natalie u. Arne Gies mit Joas viel Freude und Kraft!

 

                            Geburtstage: nur in der Papierform

 

     Wir wünschen euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest

                          Und ein gutes Neues Jahr!                                             

 

                                                                                                                       v.i.S.d.P. Edelgard Pätzold