Micha Lütge drexelt je und dann

https://bachelorarbeitghostwriter.com/
Drechseln ist ein kleines Hobby, wo es auf Kraft und Gefühl ankommt, auf Ruhe des Eisens im Wirbel des Holzes. Ich arbeite mit der einfachsten Ausrüstung, einer alten Bohrmaschine, die gelegentlich anfängt zu qualmen, aber tapfer durchhält, und einer auf der Werkbank aufzuschraubenden Halterung und Führung. Es entstanden Stützstangen für die Flügel, hier unten im Bild.

Fertig sieht eine Mahagony-Flügelstange dann so aus wie hier im Bösendorfer:

Weiterhin habe ich meine Flügelbank gedrechselt:

Sie ist aus guter Buche. Unter der Bank stehen skurrile phallische Objekte und eine Rückenrolle, die der Wirbelsäule zur Haltungsänderung dient, indem man sie drauflegt.
Das goldene Teil trägt am Cembalo ein Notenpult für den Flötisten bei der Hausmusik.