ifm

Michael Schimkat

Systemadministrator Fachbereich Apple Macintosh

 

Radio-u. Fernsehtechniker und Meister für Nachrichtenelektronik

Raum + Kontakt

Raum: GB 04/137 

Mail an: michael.schimkat at rub de

Sprechstunden

Täglich von 8 Uhr an, bei vorheriger Anmeldung per eMail

Es wird behauptet: Er heilt dauerhaft durch Handauflegen: Drucker, Apple-Rechner, externe Laufwerke …. meist beenden die Geräte eh kommentarlos ihren Streik, wenn er sie aus einer Höhe von fast 2 Metern mißbilligend mustert. 

Ihn fasziniert einfach alles, wo Strom durchfließt. Denn das Schlimmste, was ihm widerfahren könnte, wäre nicht etwa, daß ihm der Himmel auf den Kopf fällt, sondern daß Fortschritt und technische Entwicklung zum Stillstand kommen. Der Augenblick, ab dem es keine neue Technik mehr gäbe, die er auseinandernehmen, testen und wieder zusammensetzen kann, ab dem alles einfach nur noch gleich bliebe - das, meint er, wäre sein ganz persönlicher Horror. 

Und überhaupt...

 

Ich kann nicht mitreden

Folgende Situation: Sie sind auf einer Party. Alle Ihre Bekannten und Freunde tauschen die heißesten Tips aus, wie sie ihr Computersystem wohl noch ein bisschen lebensverlängernd durch Manipulation von .ini-, .sys- und Registry-Einträgen am Leben halten können. Macht nichts.

Entfernen Sie sich unauffällig von solchen Gesprächsrunden und kümmern Sie sich um diejenigen Gäste auf der Party, die gekommen sind, um Spaß zu haben. Ihr Abend wird sicherlich interessanter. Und wenn Sie jemand aus dem Kreise der bastelerfahrenen Pseudocomputnics fragt, was Sie denn in solchen Situationen für Mittel anwenden, dann sagen Sie: "Apple!". Das reicht. Jeder wird wissen, was gemeint ist, und Sie kräftig beneiden.

Ansonsten können Ihn Studenten, Dozenten und Professoren über Apple und dessen Produkte ausquetschen. Meist bleibt keine Frage offen.

Studenten und Lehrende können mehr erfahren über FinalCut Pro und Podcast Kurse, Kameratechnik und alles was mit Hardware zu tun hat..

Mitarbeiter im Medienlabor

Michael Wippich und Tim Schneider