Texterkennung für Altgriechisch

Wirklich funktionierende Programme zur Texterkennung (OCR) für Altgriechisch sind schwer auffindbar und meist entweder sehr teuer oder nicht frei erhältlich oder beides.

Durch Zufall stieß ich nun auf das Open Source-Projekt "tesseract OCR" (Allgemeine Informationen dazu HIER)

Es umfasst alle Sprachen, und besonders erfreulich ist, dass man sich auch des Altgriechischen annimmt. In diesem Bereich erzielt die Software beachtliche Ergebnisse.

Leider ist die Verwendung dieses Programms ein wenig kompliziert: es ist eigentlich dafür konzipiert, am PC mit der Kommandozeile (Eingabeaufforderung) gesteuert zu werden. Für viele heutige Nutzer dürfte das wie ein Relikt aus der Urzeit der Computer erscheinen, weil man einfach an Programme mit grafischer Oberfläche gewöhnt ist, die sich weitgehend mit der Maus oder durch Berühren des Bildschirms steuern lassen. Auch mir fällt die Arbeit mit der Formelwelt der Kommandozeile schwer; meine wenigen Ergebnisse habe ich dennoch HIER mitgeteilt.
Zum Glück gibt es aber auch eine Reihe von grafischen Programmen (hier eine LISTE), von denen ich einige getestet habe. Brauchbar schien mir insbesondere "gImageReader" zu sein (Info und Download HIER). Man arbeitet damit sehr komfortabel, das Programm benutzt die neuesten Versionen der tesseract-Software und kann auch zum Scannen benutzt werden. Mehr dazu HIER.
Daneben gibt es gute kostenlose Apps für Smartphones und Tablets (iOS und Android); ich kenne "Textfee" und "OCR Instantly Free".

HIER finden Sie entsprechende aus meiner Erfahrung gewonnene Anleitungen für Windows.