Prof. Dr. Christian Grünnagel

Romanische Philologie, insbesondere Literaturwissenschaft und Didaktik der romanischen Literaturen

Hausarbeiten

Formalia und Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens: Wie schreibe ich eine Seminararbeit?
(Literaturwissenschaft / Literaturdidaktik / Kulturwissenschaft)

 

Nach erfolgtem Noteneintrag in Campus/VSPL können die korrigierten Hausarbeiten im Sekretariat abgeholt und bei Interesse in meiner Sprechstunde (bitte auf dem Anmelde-Aushang angeben) mit mir besprochen werden.

Da ich Ihnen ein Feedback zu Ihrer Hausarbeit geben möchte, erfolgt ab SoSe 19 der Noteneintrag in Campus/VSPL erst, nachdem die korrigierte Hausarbeit in meiner Sprechstunde mit mir besprochen wurde.

Bitte unbedingt beachten: Sollte bei Hausarbeiten eines der folgenden gravierenden Probleme vorliegen, müssen Sie damit rechnen, dass dies zu einer Bewertung mit 'nicht bestanden‘ führt:

  • Plagiat.
  • Es wurde praktisch* keine Forschung in den Hauptteil eingearbeitet.
  • Der Hauptteil ist deutlich kürzer als die übrigen Teile der Arbeit (ich empfehle zumindest eine Verteilung von 40%-60% zugunsten des Hauptteils).
    (Bei literaturwissenschaftlichen Arbeiten:) Es wird nicht am Primärwerk gearbeitet (sondern z.B. nur nacherzählt, was A, B und C in der Forschung zum Primärwerk ausführen. Eine wissenschaftliche Haus- oder Abschlussarbeit ist aber kein reiner Forschungsbericht).

* Das heißt: Auch zwei bis drei eher zufällig über zehn Seiten verstreute Fußnoten bzw. Belege bedeuten noch lange nicht, dass dadurch Forschung 'eingearbeitet‘ worden wäre. Zur bibliografischen Recherche empfehle ich für literaturwissenschaftliche Arbeiten (u.a.) die Datenbank der MLA (Modern Language Association – Zugang über unsere UB).

Vorlagen