[Vdf-Logo]

Wer wir sind   


 
up

Der Clubraum

Clubabend bei 035 - DF5DP, DF5DH, DL5DAA, DF6DV, DF8DZ und DH1FT
Clubabend am 7.5.2002

NB 6/17, unser Clubraum. Wie man (eventuell) an der Nummer schon erkennt, ist das ein innenliegender Raum, d.h. ohne Fenster. Das hat den Vorteil, daß man ihn nicht als Büro verwenden kann und er somit auch weniger Begehrlichkeiten seitens der angrenzenden Lehrstühle hervorruft.
Die Antennenkabel verlaufen entlang der Decke, dann über den Flur zum zentralen Kabelschacht. Dort 2 Etagen nach oben bis auf's Dach des Gebäudes.

up

Amateurfunk

Schaut man sich das Gesetz über den Amateurfunk(AfuG 97) an, so stellt man erst mal fest, daß Gesetzestexte sehr unverständlich sind. Deshalb hier mal die Quintessenz dessen:
  • Amateurfunk wird von Funkamateuren betrieben (logisch),
  • dieses geschieht zu wissenschaftlichen bzw. humanitären Zwecken,
  • ist nicht kommerziell oder politisch.
  • Funkamateur wird man durch Ablegen einer Prüfung bei einer Bundes-Behörde (Reg-TP, vormals RegTP, früher Bundespost), in der die fachliche Qualifikation und Gesetzeskenntnis nachgewiesen werden müssen.
  • Nach bestandener Prüfung wird ein Amateurfunkzeugnis ausgehändigt und ein unverwechselbares, international nur einmal vergebenes Rufzeichen zugeteilt.
  • Unter diesem Rufzeichen kann dann auf allen im Amateurfunkzeugnis genehmigten Wellen von 160 m bis 3 cm und in verschiedenen Sendearten gearbeitet werden.
  • Im Gegensatz zu unlizensierten Funkern (z.B. Jedermannfunk oder CB) dürfen Geräte ganz oder teilweise selbst gebaut, neue oder gebrauchte Geräte umgebaut und mit Antennen experimentiert werden.
up

Vereinigung der Funkamateure der Ruhr-Universität Bochum (VdF)

Die VdF ist eine Gruppe von Leuten, die mit dieser Uni und dem Amateurfunk verbunden sind. Neben dem üblichen Vereinsleben (Clubtreffen, Grillabende etc.) pflegen wir natürlich unser Hobby, den Amateurfunk, sei's durch Teilnahme an Contesten oder gemeinsames "Basteln" an der Clubstation. Angehörige der Universität und Freunde können Mitglieder werden, wobei es nicht zwingend notwendig ist, daß sie schon Funkamateure sind ! Interessierte Laien sind jederzeit herzlich willkommen !
Wer es genauer wissen will, hier unsere Satzung
up

OV O35

Gleichzeitig zur VdF gibt es auch den DARC Ortsverein O35. Dieser ist, wie der Name schon sagt, Teil des Deutschen Amateur Radio Clubs und betreibt eine Clubstation unter dem Rufzeichen DK0UB. Mitglied im Ortsverein O35 kann werden, wer Mitglied im DARC ist (oder dadurch wird). Der Sinn darin quasi 2 Vereine (VdF und O35) zu haben liegt darin, daß auch Mitglieder ANDERER Ortsvereine die Station nutzen können, wenn sie Mitglied in der VdF sind (das passiert z.B. bei fast allen nicht in Bochum wohnenden Funkamateuren, die an der Uni die Station nutzen), und daß nur ein Verein von Universitätsangehörigen an der Uni ansässig sein darf.
up

DK0UB

[QSL-Card]
DK0UB letztendlich ist der Name der von uns betriebenen Clubstation. Diese darf, wie das Rufzeichen andeutet, sowohl auf Kurzwelle als auch auf UKW und in allen Betriebsarten genutzt werden, vorrausgesetzt der OP verfügt über die entsprechende Lizenzklasse. Die Station eigenverantwortlich nutzen darf, wer Funkamateur und Mitglied in der VdF ist oder eingeladene Funkamateure (z.B. bei Contesten).

Wer wir sind

Unsere Aktivitäten

 

Die Station

 

Wichtige Links

 
  Any Browser  

Letzte Änderung : 10.10.2016, by DD3DJ - Concept: © Olaf Eichler, DL6DCE

Valid HTML 4.01!