RUB » Fakultät für Philologie» Germanistisches Institut » Prof. Dr. Björn Rothstein

Informationen zu MASTERARBEITEN 

Aufgrund der starken Nachfrage und den vielen Korrekturen (vgl. Betreuung) bin ich gezwungen, die Abgabefristen Ihrer M.Ed.-Arbeiten so zu steuern, dass sie nicht mit den Prüfungsblöcken und den Korrekturzeiten für Ihre Hausarbeiten kollidieren: während des Prüfungsblocksist ist es zeitlich nicht möglich, zusätzlich Arbeiten zu korrigieren. 

Wenn Sie folglich Ihre Masterarbeit für den Master of Education Deutsch/ für den M.A. Germanistik bei mir schreiben möchten, so ist dies nur bei Besuch eines Kolloquiums und mit festen kollektiven Anmeldeterminen möglich.

Sie finden den Anmeldetermin stets auf der Eingangsseite meiner Homepage unter Sprechstunden, das Kolloquium findet zweimal jährlich statt (ca. Ende März bis Ende Juni/ Anfang September bis Anfang Dezember).

Das für die M.Ed.-Arbeiten und die MA-Arbeiten obligatorische Kolloquium findet zweiwöchentlich statt, dienstags von 17 bis 20 Uhr. Sie erhalten während des Kolloquiums neben einer fachlichen und methodologischen Beratung vor allem weitere Informationen, beispielsweise zu den statistisch häufigsten Fehlern, die in Masterarbeiten begangen werden, und zu den notenrelevanten Kriterien. In der ersten Sitzung werde ich Ihnen ein Rahmenthema vorstellen, zu dem Sie zu einem von selbst gewählten  Bereich Ihre Arbeit anfertigen können. 

Bitte verstehen Sie dies nicht als Gängelei, sondern als mein Bemühen, Ihren Nachfragen gerecht zu werden.

Für BA-Arbeiten (bei denen die Fristen zum Übergang in den Master anders geregelt sind) gilt dies NICHT. Sie kommen bitte weiterhin in meine reguläre Sprechstunde. 



 

Aktuelles