RUB » Fakultät für Philologie» Germanistisches Institut » Prof. Dr. Björn Rothstein

Lehrprojekt: Deutsch-Checker

Kurzbeschreibung:

  • Ziel des Projekts ist die sprachliche Förderung von Schülerinnen und Schülern (Deutsch-Lerner), die sprachliche Defizite aufweisen. Wir richten uns dabei auch besonders an Quereinsteiger, die migrationsbedingt häufig mit nur geringen Deutschkenntnissen an deutschen Schulen in höheren Klassen beginnen. Fachlich und pädagogisch/didaktisch speziell ausgebildete Lehramtsstudierende (Deutsch-Trainer) bilden fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler als Deutsch-Checker aus, betreuen diese wöchentlich und evaluieren ihre Tätigkeit. Die Deutsch-Checker be­treuen individuell die Deutsch-Lerner in Form von ein- bis zweimal wöchentlich statt­fin­den­den Fördermaßnahmen im Bereich der deutschen Sprache. Das Projekt wird wissen­schaft­lich begleitet, Deutsch-Trainer und Deutsch-Checker sind dauerhaft in Kontakt mit Wissenschaftlern, Lehrern und dem Kom. Inte­gra­tions­zentrum. Sie erstellen gemeinsam Material, das wissenschaftlich und in der Praxis evaluiert wird.
  • Die Studierenden werden als Multi­pli­ka­toren zu Deutsch-Trainern in den Kernthemen der Sprachförderung des Deutschen und in ihrer Rolle als Coach ausgebildet. Als Deutsch-Trainer betreuen sie fortgeschrittene Schüler (Deutsch-Checker) und kooperieren dabei eng mit den Lehrern der be­tei­lig­ten Schulen. Deutsch-Trainer und Deutsch-Checker legen gemeinsam ein Beo­bachtungs­port­folio an, das die Fortschritte der betreuten Schüler­innen und Schüler (Deutsch-Lerner) do­ku­mentiert. Sie werten die Schüler­leis­tungen sowie den Förderunterricht aus, was die Pro­jekt­leitung regelmäßig überprüft. Ein Evaluations­sys­tem mit Lehrer-, Schüler- und Stu­­dieren­den­be­fragung kontrolliert die Qualität des Vorhabens. Wöchentlich stattfindende Supervisionen zwischen den betreuenden Wissenschaftlern und den Deutsch-Trainern bzw. zwischen den Deutsch-Trainern  und den Deutsch-Checker tragen ebenfalls zur Qualitätssicherung bei. Die Deutsch-Trainer können sich ihr Engagement für ihr Studium anrechnen lassen.

Kontakt:

  • Universität Bochum, German. Institut, Raum: GB 3/131, 44 780 Bochum
  • Telefon: 0234-3225100
  • bjoern.rothstein[at]ruhr-uni-bochum.de

Förderung:

  • Das Projekt wird gefördert durch die Sparkassenstiftung Herne, die Sparkasse Herne, die gfi (Gesellschaft zur Förderung der Integrationsarbeit (Herne)) und das Kommunale Integrationszentrum (Herne).
  • Die Fördersumme beläuft sich auf 66 000 Euro.

Kooperationspartner:

  • Stadt Herne
  • Kommunales Integrationszentrum Herne
  • Projektschulen

Personal:

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlicher Mitarbeiter (TVL 13/ 50 %) für zwei Jahre: NN
  • Studentische Hilfskraft: NN

Deutsch-Checker