RUB » Fakultät für Philologie» Germanistisches Institut » Prof. Dr. Björn Rothstein

Schriften (Auswahl)

Monografien

  • 2017 Tempus. Zweite Auflage. Heidelberg: Winter (Kurze Einführungen in die germanistische Linguistik 5). (erste Auflage 2007)
  • 2016: Rothstein, B. & Stark, L.  Wissenschaftliches Arbeiten für Linguisten. Tübingen: Narr (Narr Starter). [überarbeitete und gekürzte Version von Rothstein, B. (2011): Wissenschaftliches Arbeiten für Linguisten. Tübingen: Narr (Narr Studienbücher)].
  • 2011: Studienbibliographie Tempus. Tübingen: Groos (Studienbibliographien Sprachwissenschaft 38).
  • 2011: Wissenschaftliches Arbeiten für Linguisten. Tübingen: Narr (Narr Studienbücher).
  • 2010: Sprachintegrative Grammatikvermittlung. Tübingen: Stauffenburg (Stauffenburg Linguistik 51).
  • 2008: The perfect time span. On the present perfect in Swedish, German and English. Amsterdam: Benjamins (Linguistik Aktuell 125).

Handbuch

  • 2015: Kernbegriffe der Sprachdidaktik Deutsch. Ein Handbuch. Zweite, unveränderte Auflage. Hohengehren: Schneider. Zus. mit Claudia Müller, unter Mitarbeit von Sandra Hiller und Melanie Banken. (erste Auflage 2013)

Zeitschriften und Reihen

Sammelbände

  • 2015: Mesch, B. & Rothstein, B. (Hrsg.): Was tun mit dem Verb ? Über die Möglichkeit und die Notwendigkeit einer didaktischen Neuerschließung des Verbs. Berlin: de Gruyter (Reihe Germanistische Linguistik 302). Als Paperback erschienen: 2017.
  • 2012: Rothstein, B. (Hrsg.): Die nicht-flektierenden Wortarten. Berlin: de Gruyter (Linguistik - Impulse und Tendenzen 47).
  • 2011: Rothstein, B. (Hrsg.): Sprachvergleich in der Schule. Hohengehren: Schneider (Thema Sprache - Wissenschaft für den Unterricht 1)
  • 2010: Rothstein, B. & Thieroff, R. (Hrsg.): Mood in the European languages. Benjamins. (Studies in language companion series 120)
  • 2010: Rothstein, B. (Hrsg.): Linguistische Inhalte im Deutschunterricht. Studentische Stimmen zu einem umstrittenen Thema. Stuttgart: Ibidem.
  • 2007: Geist, L. & Rothstein, B. (Hrsg.): Kopulaverben und Kopulasätze: Intersprachliche und Intrasprachliche Aspekte. Tübingen: Niemeyer (Linguistische Arbeiten 512).

Aufsätze


erscheint

  • Schuttkowski, C., Herold, I., Schuttkowski, C. & Rothstein, B.: Orthographie und Linguistische Landschaften. Wie beeinflussen öffentliche Fehlschreibungen die Rechtschreibleistungen? Deutsch als Fremdsprache.

2017

  • Schmitz, A., Gräsel, C. & Rothstein, B.: Student's genre expectations and the effects of text cohesion on reading comprehension. Reading and Writing 2017/1, 1-21..
  • Rothstein, B. & Rupp, G.: Kontroverse Orientierung an den Standards der empirischen Sozial-/Bildungswissenschaften vs. an den Gegenständen der hermeneutischen Geisteswissenschaften? Der Deutschunterricht 2/2017, 34-45.
  • Staubach, K., Ripp, S. & Rothstein, B.: Voruntersuchungen zu einer longitudinal angelegten Interventionsstudie zur Nachhaltigkeit von Grammatikunterricht zum Thema Konjunktiv. Der Deutschunterricht 3/17, 82-89.
  • Staubach, K., Ripp, S., Hagemann, J. & Rothstein, B.: Sind Selbstlerneinheiten ein geeignetes Mittel zur nachhaltichen Vermittlung grammatischer Kenntnisse? Goltschnigg, D. (Hg.): Wege des Deutschen. Tübingen: Stauffenburg, 81-90.

2016

  • Ein diskursbasierter Ansatz für das Semikolon. Muttersprache 126, 185-192.
  • Schmitz, A., Schuttkowski, C., Rothstein, B. & Gräsel, C.: Die Wahrnehmung von temporaler Textkohäsion und deren Bedeutung für das Textverständnis. Wie reagieren Lernen auf temporale Kohäsion am Beispiel eines Sachtextes. Leseforum.
  • Afterthought: Some brief remarks on autonomous and speaker-centered linguistic approaches to the present perfect. Erscheint in: Seoane, E., Suárez-Gómez, C. & Werner, V. (Hg.): Re-Assessing the Present Perfect. Berlin: Mouton de Gruyter, 339-350.
  • Schmitz, A., Schuttkowski, C., Rothstein, B. & Gräsel, C.: Die Wahrnehmung von temporaler Textkohäsion durch Schüler/innen am Beispiel eines Sachtextes. Der Deutschunterricht 5/2016, 85-90.

2015

  • Rothstein, B., Banken, M., Bruckhoff, M. & Piper, U.: Wie verhält es sich mit dem schulischen Grammatikvergleich Deutsch-Latein auf der Ebene von Lehrwerken. Erscheint in: Mitteilungen des deutschen Germanistenverbands 2015/4, 409-416.
  • Wenn der Stift nicht schreibt, sondern vorliest: tiptoi-Bücher linguistisch und didaktisch betrachtet. Wirkendes Wort 65/3 447-465.
  • Schuttkowski, C., Rothstein, B. Schmitz, A. & Gräsel, C.: Lautes Denken in grammatikdidaktischen Fragestellungen? Diskussion zweier Studien.  Zeitschrift für Angewandte Linguistik 63, 265-291.
  • Rothstein, B., Schuttkowski, C.: Sprachdidaktik im Gespräch. Wie generiere ich einen Paralleltext?  Linguistische Berichte  243, 217-243.
  • Uhl, B., Rothstein, B.: hülfe? - hälfe? - hilfe?  Formen des Konjunktivs II mit einem Algorithmus herleiten. In: Mesch, B. & Rothstein, B. (Hrsg.): Was tun mit dem Verb ? Über die Möglichkeit und die Notwendigkeit einer didaktischen Neuerschließung des Verbs. Berlin: de Gruyter,199-218 (Reihe Germanistische Linguistik 302).
  • Rödel, M., Rothstein, B.: Die Kategorie Tempus, der Begriff der Funktion und ihre Didaktik.  In: Mesch, B. & Rothstein, B. (Hrsg.): Was tun mit dem Verb ? Über die Möglichkeit und die Notwendigkeit einer didaktischen Neuerschließung des Verbs. Berlin: de Gruyter (Reihe Germanistische Linguistik 302), 219-250. 

2014

  • Erforschung von Deutschheften als Ergänzung zu Lehrwerksanalysen? Eine Fallstudie.  Muttersprache 124, 259-271. (gemeinsam mit Anica Betz und Florian Radvan)
  • Bessere grammatische Kenntnisse des Deutschen durch Grammatikunterricht in der Sekundarstufe II? Das Projekt GramKidSII. Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 2/2014, 203-207. (gemeinsam mit Saskia Schmadel und Angelika Wöllstein)
  • Verbessert ein zusätzliches Angebot von Grammatikunterricht im Schulfach Deutsch der Sekundarstufe II die expliziten Grammatikkenntnisse des Deutschen? Skizze des Forschungsprogramms GramKidSII. Sprachreport 2/2014, 36-40. (gemeinsam mit Saskia Schmadel und Angelika Wöllstein)
  • Sich Sätze erklären - zur Verbindung von Form und Funktion im Grammatikunterricht. In: Gornik, H. (Hrsg.): Sprachreflexion und Grammatikunterricht. Hohengehren: Schneider, 499-511. (DTP 6).
  • Lexikologie und Semantik. In: Ossner, J./ Zinsmeister, H. (Hrsg): Sprachwissenschaft für das Lehramt.. Paderborn: Schöningh, 211-244. (gemeinsam mit Michael Rödel)
  • Überlegungen zur Messung des Kohäsionsgrads von Texten. Linguistische Berichte 237, 37-56 (gemeinsam mit Hanna Kröger-Bidlo, Cornelia Gräsel und Gerhard Rupp)
  • Hypothesen zur Relevanz einzelner Temporalitätsmarker für die Textverständlichkeit.  Sprachtheorie und germanistische Linguistik 24, 211-232.

2013

  • Belege mit doppeltem Futur im Deutschen? Ergebnisse einer Internetrechcherche. Sprachwissenschaft 38,  101-119.
  • Doppeltes Futur im Deutschen? Ergebnisse einer Fragebogenstudie. Deutsch als Fremdsprache 4/2013, 215-221.
  • Ein Sprachhandlungsansatz für das Vorlesen am Beispiel von Hervé Tullets Turlututu. In: Frickel, D. & Boelmann, J. (Hrsg.): Literatur, Lesen, Lernen. Festschrift  für Gerhard Rupp. Frankfurt,: Lang, 317-336.

2012

  • Das Subjekt - grammatikbiografisch betrachtet. Anmerkungen zur inhaltlichen Unklarheit des schulischen Grammatikunterrichts im Fach Deutsch. Wirkendes Wort 62, 479-495.
  • Belege zum doppelten Futur im Deutschen. Bochumer Linguistische Arbeitsberichte 8.
  • Zur temporalen Interpretation von nominal basierten Bildungen auf Alt-. Gaeta, L. & Schlücker, B. (Hrsg.):  Das Deutsche als kompositionsfreudige Sprache. Berlin, 171-196.

2011

  • Zur temporalen Interpretation von Fügungen des Typs Sie kamen gelaufen. Zeitschrift für Germanistische Linguistik  39, 356-376.
  • Sprachvergleich in der Schule. In: Rothstein, B. (Hg.): Sprachvergleich in der Schule. Hohengehren: Schneider (Thema Sprache – Wissenschaft für den Unterricht 1), 1-7.
  • Why the perfect differs cross-linguistically. In: Mortelmans, J., Mortelmans, T. & De Mulder, W. (Hrsg.): From now to eternity. Amsterdam, 122-137.
  • Deutschunterricht und Qualifikation in der Herkunftssprache. In: Rothstein, B. (Hg.): Sprachvergleich in der Schule. Hohengehren: Schneider (Thema Sprache – Wissenschaft für den Unterricht 1), 9-26.

2010

  • Mood in Swedish. In: Rothstein, B. & Thieroff, R. (Hrsg.): Mood in the languages of Europe. Amsterdam: Benjamins, 71-84.
  • The perfect state. In: Laca, B. and Cabredo-Hofherr, P. (Hrsg.): Layers of Aspect Stanford: CSLI Publications, 147-165.
  • Kaspar Hauser im Deutschunterricht. Deutsch.magazin.
  • Was sind Kurzformen? Germanistische Mitteilungen 71, 49-69.

2009

  • "Das sanfte Lied der Grammatik" von Erik Orsenna. Wenn Literatur über Sprache spricht. Wirkendes Wort 59, 111-128.
  • Nominales Tempus im Deutschen? Zur temporalen Bedeutung von Ex-, Alt-, Noch- und Jetzt-. Sprachwisssenschaft 34, 435-457.

2008

  • Anmerkungen zur Referenz- und zur Topikzeit. Linguistische Berichte 114, 161-181.

2007

  • Einige Bemerkungen zur Syntax von Das Pferd hat die Fesseln bandagiert. In: Geist, L. & Rothstein, B. (Hrsg.): Kopulaverben und Kopulasätze: Intersprachliche und Intrasprachliche Aspekte. Tübingen: Niemeyer (Linguistische Arbeiten 512), 285-298.
  • Geist, L. & Rothstein, B.: Kopulaverben und Kopulasätze. In: Geist, L. & Rothstein, B. (Hrsg.): Kopulaverben und Kopulasätze: Intersprachliche und Intrasprachliche Aspekte. Tübingen: Niemeyer (Linguistische Arbeiten 512), 1-17.
  • Die Syntax von Fügungen des Typs kam gefahren. Deutsche Sprache 35, 159-172.
  • A modified ExtendedNow for the Swedish present perfect. In: Saussure L. de, Moeschler J. & Puskas G. (Hrsg.): Recent advances in the Syntax and Semantics of Modality, Tense and Aspect. Berlin: Mouton De Gruyter, 89-108.

2006

  • Deonomastika von Städte- und Ländernamen aus lexikographischer Perspektive. Linguistik online 29/4, 143 - 155.

2005

  • Perfect parasitism in inferential contexts. On the inferential present perfect in Swedish. Working papers in Scandinavian Syntax 76, 1 - 30.
  • Svenskt perfekt och moderna perfektteorier. In: Byrman, G. et al (Hrsg.): Sammankomster vid Svenskans beskrivning 27. Lund, 307 - 317.

 

Aktuelles