Sehr geehrter Teilnehmer,


ich studiere im 6-ten Semester Sales Engineering and Product Management
an der Ruhr Universität Bochum. Im Rahmen meiner Bachelorarbeit führe ich
diese PLM - Studie in Kooperation mit der Ruhr Universität Bochum
durch.

Als Dankeschön für Ihre Teilnahme, erhalten
Sie eine Zusammenfassung
meiner Auswertung. Falls Sie noch Fragen haben,
können Sie mich unter
folgender Emailadresse anschreiben :


medita.cesljic@ruhr-uni-bochum.de



File: plm-studie1.htm

PLM - Nur ein Trendthema oder seriöse Geschäftsstrategie

Die Studie " PLM - Nur ein Trendthema oder seriöse Geschäftsstrategie" untersucht die Motivation von Unternehmen, sich mit dem Thema PLM sowie entsprechender PLM Umsetzungsstrategien zu auseinander zu setzen. Durch Differenzierung in Geschäftsanforderungen und Managementprozesse wird der Versuch unternommen, den wenig konkreten Begriff "PLM" durch eine inhaltliche Beschreibung fassbar zu machen. Geschäftsziele, Markttrends und individuelle Herausforderungen werden im Kontext der PLM- Managementprozesse betrachtet.
Hierbei interessiert weniger der streng rationale Zusammenhang als vielmehr die Bedürfnisse, Erwartungen und Wünsche, die mit einer PLM-Strategie verknüpft sind. Oder kurz: Was soll "PLM" alles für mich und mein Unternehmen leisten? Dieser Aspekt wird ergänzt durch die Fragestellung, ob der Kreis der PLM Anbieter das Vertrauen der Firmen besitzt, als Partner für PLM Umsetzungsstrategien akzeptiert zu werden.

Die Aussagen der an der Studie teilnehmenden Unternehmen werden nach Branchenzugehörigkeit und Firmengröße differenziert ausgewertet. Das Ziel ist es heraus zu finden, ob es im Themenkomplex PLM einen Kern gibt, der aus Sicht der teilnehmenden Unternehmen mit den wichtigsten Handlungsfeldern und Geschäftsinitiativen korreliert.



1. Tragen Sie bitte folgende Basisdaten ein:

a) Unternehmen
b) Branche
c) Ansprechpartner
d) Position
e) Emailadresse
f ) Anzahl der Mitarbeiter
g) Jährlicher Umsatz in Mio.



2. Welche folgenden Begriffe beschreiben aus Ihrer Sicht das Thema PLM treffend? Benennen Sie aus Ihrer Sicht die 3 wichtigsten Themen nach Priorität (1.,2.,3.):

a) Prozesseffizienz
b) Datenkontrolle
c) Produktivität
d) Innovation
e) Globale Zusammenarbeit
f ) Produktdatenmanagement
g) IT Konsolidierung



3. Mit welchen Begriffen würden Sie "PLM" gerne ersetzen, um mehr Relevanz für Ihre Herausforderungen und Ziele zu erzeugen? Sie können auch aus Ihrer Sicht relevantere Begriffe ergänzen.



4. Mit welchen Initiativen, strategischen Projekten konkurriert das Thema PLM in Ihrem Unternehmen, welche Themen genießen eine höhere Priorität?



5. Welchen Stellenwert hat das Thema PLM oder der von Ihnen neu definierte Begriff für Ihr Unternehmen heute und welchen Stellenwert prognostizieren sie für die die nächsten 5 Jahre? Das Thema PLM...
...ist für uns wichtig
...ist für uns unwichig
...ist für uns von kritischer Bedeutung
...wird in den nächsten 5 Jahren von kritischer Bedeutung sein


6. Ist in Ihren Unternehmen PLM als kritischer Prozess erkannt worden? Falls ja, in welchen Bereichen wurde Handlungsbedarf (5 Jahres Zeitraum) identifiziert?
Nein
...in der Konstruktion
...in der Produktion
...im Vertrieb
...im Einkauf
...im Servicegeschäft



7. Welcher Unternehmensbereich hat aus Ihrer Sicht den größten Nutzen einer PLM-Strategie?



8. Welcher Unternehmensbereich trägt aus Ihrer Sicht die Hauptverantwortung für die Planung und Umsetzung einer PLM Strategie?



9. Sehen Sie neue Herausforderungen im Produktlebenszyklus (nächsten 5 Jahre), die heute noch nicht durch das Thema PLM adressiert werden?



10. Welche PLM relevanten Ziele hatte Ihr Unternehmen vor 5 Jahren? Wurden diese realisiert?
Falls nicht - woran lag es Ihrer Meinung nach?



11. Welche Kernprozesse in Ihrem Unternehmen haben den größten Einfluss auf den Geschäftserfolg hinsichtlich der Profitabilität?

a) Einkauf
b) Vertrieb
c) Marketing
d) Personalmanagement
f) Produktentwicklung
g) Produktion
h) Service/Aftersales

Bitte benennen Sie die aus Ihrer Sicht 3 wichtigsten Begriffe nach Priorität (1.,2.,3.):



12. In welcher Reihenfolge sehen Sie diese PLM Prozesse?

a) Anforderungsmanagement (Requirement Management)
b) Stücklistenwesen
c) Konfigurationsmanagement
d) Änderungsmanagement (Change Management, RFI, RFQ, Minor/Major Change, NPD )
e) Variantenmanagement (beherrschen von Komplexität)
f ) Kostenmanagement (Wirtschaftlichkeitsbetrachtung von Produktänderungen oder Neuentwicklungen)
g) Mechatronik und Softwareentwicklung
g) Zusammenarbeit mit Lieferanten und Partnern
h) Zusammenarbeit mit global verteilten Standorten Ihres Unternehmens
j) Compliance Management ( Umweltverordnungen, Machinenrichtlinie etc.)

Bitte benennen Sie die aus Ihrer Sicht 3-4 wichtigsten Begriffe nach Priorität (1.,2.,3.,4.):



13. Welche Eigenschaften sind in einer Partnerschaft mit einem PLM Anbieter ausschlaggebend? Bitte benennen Sie die aus Ihrer Sicht 3 wichtigsten Begriffe nach Priorität (1.,2.,3.):

a) Produktportfolio
b) Fähigkeit als Komplettanbieter aufzutreten
c) Total Cost of Ownerchip
d) Marktverbreitung
e) Branchenexpertise
f ) Kompromissbereitschaft

Bitte benennen Sie die aus Ihrer Sicht 3 wichtigsten Begriffe nach Priorität (1.,2.,3.):



14. Welche Gründe (max.5) würden Ihr Unternehmen motivieren, dass sie die Partnerschaft zu einem PLM Anbieter überdenken würden?



15. Welche Darstellung trifft die Wahrnehmung in Ihrem Unternehmen für eine PLM Umsetzungsstrategie am besten?
Ausweitung des ERP Funktionsumpfanges um PDM relevante Anwendungen
Einführung eines PDM Expertensystems mit Austausch von Stücklisten- und Änderungsinformationen zum ERP System
Notwendige Lösungen individuell selber entwickeln und pflegen


16. Die Gartner Group veröffentlicht jedes Jahr den Magic Quadrant und bewertet die weltweit wichtigsten Anbieter - Dassault, Oracle, PTC, SAP und Siemens - Welche dieser Anbieter sehen Sie heute als führend an? Bitte erstellen Sie Ihre Rangfolge.



17. Welche dieser Anbieter sehen Sie in 5 Jahren als führend an? Bitte erstellen Sie eine Rangfolge.

a) Dassault
b) Oracle
c) PTC
d) SAP
e) Siemens



18. Glauben Sie, dass die 5 PLM Anbieter in der Lage sind, Ihre PLM relevanten Herausforderungen umfassend zu meistern? Bitte begründen Sie Ihre Antwort.



19. Haben sie den Eindruck, dass die Ihnen bekannten PLM Player die wichtigen Kundenthemen erkannt haben und Ihr Leistungsspektrum dementsprechend ausrichten? In welchen konkreten Themenbereichen sehen sie hierbei Defizite?



20. Habe ich aus Ihrer Sicht Aspekte nicht berücksichtigt, die die Aussagekraft meiner Studie bereichern, aufwerten würden?






Dieses Formular wurde mit GrafStat (Ausgabe 2010 / Ver 4.18) erzeugt.
Ein Programm v. Uwe W. Diener 01/2010.
Informationen zu GrafStat: http://www.grafstat.de