KALAMOS

Programm für Windows zum Tippen in Altgriechisch



Eigenschaften-Entstehung Layout- Installation - Verwendung - Deinstallation - Weiterentwicklung



Was ist KALAMOS?

Es handelt sich um ein Installationsprogramm für eine altgriechische Tastatur, das ich selbst mithilfe des Microsoft Keyboard Layout Creator (MSKLC) auf der Grundlage der im Betriebssystem vorhandenen polytonischen griechischen Tastatur weiterentwickelt habe.

Es kann für Windows XP, Vista, 7, 8, 8.1 und 10 verwendent werden.

Enstehung von KALAMOS aus der systemeigenen altgriechischen Tastatur

Folgende Vorteile bietet KALAMOS gegenüber der systemeigenen Tastatur:

(1) Schnellere und leichtere Installation

(2) BequemeresTippen der Akzente

Im einzelnen:

(zu 1) Windows systemeigene Tastaturen müssen in mehreren Einzelschritten gesucht und aktiviert werden (s. die Einzelannleitungen). KALAMOS installiert sich selbst (s.Installation).

(zu 2) Microsofts eigene altgriechische (=polytonische) Tastatur ist in vieler Hinsicht unpraktisch. Das Altgriechisch-Schreiben unter Windows ohne Zusatzprogramme ist zwar schon seit 17 Jahren (seit Windows 98) möglich, bleibt aber mühsam. Das Tastaturlayout wurde in dieser gesamten Zeit (bis hin zu Windows 10) überhaupt nicht verändert.

Sehr schwer ist es insbesondere, Akzentkombinationen mit Iota Subscriptum an einem Vokal anzubringen, obwohl gerade diese sehr häufig benötigt werden (z.B. in ᾗ, ᾧ, τῇ, τῷ). Man muss dazu 2 bis 3 weit auseinanderliegende Tasten gleichzeitig drücken, halten und loslassen, bevor man den Vokal tippt. Mir selbst gelingt das oft erst nach vielen Versuchen. In jedem Fall ist es unnötig umständlich.

Irgendwann entdeckte ich dann das ausgezeichnete Programm "Microsoft Keyboard Layout Creator" (MSKLC), das Microsoft kostenlos zum DOWNLOAD anbietet. Es wird scheinbar wenig genutzt, denn die derzeit aktuelle Version 1.4 stamm aus dem Jahr 2007. Trotzdem ist das Programm auch noch bis hin zu Windows 10 verwendbar. Es ermöglicht auf (relativ) einfache Weise die Erzeugung eines fertigen Installationsprogramms für jedes beliebige selbstgewählte Tastatur-Layout mit beliebigen Zeichen.

Mit diesem Programm also habe ich auf der Grundlage der normalen (neu)griechischen Tastatur eine altgriechische erstellt. Dabei sollte oberste Priorität die leichte Erreichbarkeit aller Kombinationen von Akzenten, Spiritus und Iota subscriptum haben; alle dem Altgriechischen fremde Zeichen (von den Interpunktionen ? : ! " ... bis zu den Zahlen 1,2,3...und Symbolen wie =, +, #...) erschienen mir zweitrangig und letztlich entbehrlich. Wenn solche Zeichen doch einmal gebraucht werden, kann man leicht vorübergehend auf deutsche Tastatur umstellen.


Layout von KALAMOS

Das Layout von KALAMOS ist einfach strukturiert: Die oberste Tastaturreihe (1,2,3,4,5,6,7,8,9,0,ß) enthält alle Akzente und Spiritus sowie deren Kombinationen. Tippt man vor einer solchen Akzenttaste die Umstelltaste (Shift), wird noch ein Iota Subscriptum hinzugefügt. Tippt man "AltGr" vor "1" oder "2" oder "3, so erhält man Trema mit Akut oder Gravis oder Zirkumflex. Der Vokal wird in jedem Fall immer ganz zuletzt getippt. - Eine vollständige Tabelle des Layouts finden Sie HIER.
Einige sehr seltene Sonderzeichen, die nicht in KALAMOS und auch nur in wenigen Spezialfonts enthalten sind, finden Sie HIER.



Installation von KALAMOS

(1) Download des Installationsordners "kalamos.zip" (ZIP-Datei, ca 253 KB) HIER

(2) Öffnen und Entzippen dieses Ordners mit einem ZIP-Programm

(3) Installationsdatei "setup.exe" (ca.143 KB) starten und Installation durchführen.

(4) In der Taskleiste das Sprachensymbol (normalerweise "DE" oder "DEU" = Deutsch) linksklicken. Unter den zur Auswahl stehenden Sprachen erscheint nun auch "EL" (ΕΛ) für "ELLINIKA" (ΕΛΛΗΝΙΚΑ) = "Griechisch". Sollten Sie schon eine andere griechische Tastatur aktiviert haben, erscheint zusätzlich neben "EL" (ΕΛ) ein Tastatur-Symbol, Wenn Sie darauf linksklicken, wird die neue KALAMOS-Tastatur neben der schon früher installierten als "Griechisch - Custom" aufgeführt. In Windows 10 erscheinen gleich alle Tastaturen einzeln aufgeführt. Das beweist, dass die Installation gelungen ist, und dass Sie mit der Verwendung unmittelbar beginnen können.



Verwendung von KALAMOS

Die neue Tastatur kann in jedem Schreibprogramm verwendet werden, das unter Windows läuft (WORD, Editor, Mail-Programme, Browser-Programme usw.).

Um KALAMOS zu starten, auf das Sprachensymbol in der Taskleiste linksklicken. Es zeigt normalerweise "DE" (für "Deutsch") an. In der aufklappenden Liste die Option "EL/ΕΛ Griechisch (Griechenland)" auswählen und linksklicken. Dadurch verändert sich das Sprachensymbol in "EL/ΕΛ" (für "Ellinika/ΕΛΛΗΝΙΚΑ = "Griechisch"). Jetzt können Sie mit dem Griechisch-Tippen beginnen.

Falls Sie außer KALAMOS noch andere griechische Tastaturen aktiviert haben, erscheint in Windows 7 neben dem Symbol "EL" ein Tastatur-Symbol. Darauf bitte linksklicken. Es werden nun die Namen aller aktivierten Griechisch-Tastaturen angezeigt, darunter auch "Griechisch-Custom", die KALAMOS-Tastatur. In Windows 10 erscheinen alle Tastaturnamen unmittelbar nach Linksklick auf das Sprachsymbol der Tasklleiste. Wählen Sie diese Option „Griechisch-Custom“ aus und aktivieren Sie sie mit Linksklick. Sie können jetzt mit Griechisch-Tippen beginnen.

WICHTIG: Vor der Aktivierung Ihrer KALAMOS-Tastatur sollten Sie das Schreibprogramm geöffnet haben, in dem Sie tippen wollen.

Wechseln von Griechisch zu Deutsch und umgekehrt:

Wenn Sie von einer Sprache bzw. Tastatur zur anderen wechseln möchten, gibt es zwei Möglichkeiten:

(1) Linksklick auf das Sprachensymbol (EL bzw. DE) und Ändern der Sprach-und Tastaturoption. Alternativ können Sie durch Drücken der Tasten Alt+Shift von einer Sprache zur nächsten schalten. Je weniger Sprachen /Tastaturen Sie aktiviert haben, desto schneller kommen Sie dabei ans Ziel.

(2) Einrichten von Shortcuts (Tastaturkürzeln) zum schnelleren Umschalten. Das geht so:

Steuern Sie an: Systemsteuerung>Zeit, Sprache und Region>Region und Sprachen>Tastaturen und Sprachen>Tastaturen ändern>Erweiterte Tastatureinstellungen. Hier die Option "Auf Griechisch...Custom" auswählen, dann "Tastenkombination ändern" linksklicken und im neuen Fester gewünschten Shortcut festlegen. Dasselbe sollte man auch für alle anderen aktivierten Tastaturen tun . Danach kann man ganz schnell mit jeweils 2 Tasten zwischen den Tastaturen wechseln. Das enstsprechende Vorgehen in Windows 10 habe ich HIER erklärt.



Deinstallation von KALAMOS

Den Installationsordner "kalamos" öffnen, auf die Datei "setup.exe" einfach rechtsklicken und die Option "Öffnen" (nicht: "Installieren"!) wählen. Im erscheinenden Fenster die Option "Remove the Keyboard Layout" wählen.



Weiterentwicklung von KALAMOS

Ob es sich lohnt, KALAMOS weiterzuentwickeln, hängt davon ab, ob dieses Programm Zuspruch findet.

Ich freue mich über Rückmeldungen, ob und wie Ihnen das Programm gefällt, wo es Fehler hat, und wo Verbesserungen möglich, wünschenswert oder nötig sind.



29.9.2015/ Thomas Ihnken / E-Mail: thomas.ihnken(at)rub.de